Pink & Green Adventskalender: 2. Dezember

[unbezahlte Werbung] Der diesjährige Adventskalender läutet eine Weiterentwicklung von Pink & Green ein. Künftig möchte ich hier nicht mehr ausschließlich über faire Mode und nachhaltigen Lifestyle schreiben, sondern über Dinge, die mich abseits davon beschäftigen. Warum das Ganze erkläre ich hier etwas ausführlicher.
Deshalb werde ich dieses Jahr an jedem Adventssonntag nicht mehr Fair Fashion oder Naturkosmetik verlosen, sondern möchte meine Liebe zu Büchern mit euch teilen. Bücher, die mich bewegt haben, und die ich an euch weitergeben möchte. Den Anfang machen meine derzeit liebsten Gute Nacht-Geschichten. 

„An alle rebellischen Mädchen dieser Welt:
Träumt größer
Zielt höher
Kämpft entschlossener
Und im Zweifelsfall merkt euch:
Ihr habt Recht.“

-Vorwort von Elena Favilli und Francesca Cavallo: Good Night Stories for Rebel Girls. Deutschsprachige Erstausgabe erschienen im Carl Hanser Verlag

Erinnert ihr euch noch an die Gute Nacht-Geschichten, die ihr als Kind vorgelesen bekommen habt? Meine Erinnerungen daran sind ehrlich gesagt sehr vage, ich weiß aber, dass ich abends oft gelesen habe. Inzwischen ist die nächtliche Lektüre kurz vorm Schlafengehen ein festes Ritual für mich. Egal, wie spät es ist, egal, wie müde ich bin – ein Absatz geht immer. Das Eintauchen in andere Welten – fern ab von E-Mails und überfüllten to-do-Listen – beruhigt mich. Dieses Jahr habe ich abends, wenn ich mich mal nicht nach einem Roman gefühlt habe, gerne noch ein paar Seiten in den „Good Night Stories für Rebel Girls“ gelesen. Und wie das oft mit richtig gut gemachten Kinderbüchern ist: Sie kennen kein Alter.

Rebel Girls porträtiert 100 Frauen, die ein außergewöhnliches Leben gelebt haben – entgegen gesellschaftlicher Konventionen. Durch ein Crowdfunding haben die Autorinnen Elena Favilli und Francesca Cavallo ihr Buchprojekt realisieren können – Menschen aus der ganzen Welt waren begeistert von ihrer Idee und schrieben ihnen, wie sehr sie dieses Buch brauchen. Für sich, für ihre Töchter und für ihre Söhne.

Unbeirrt dem Herzen folgen

Rebel Girls zeigt, dass es sich lohnt, mit (Selbst-)Vertrauen, Leidenschaft, Neugier und Hoffnung unserem Herzen zu folgen. So wie es die großartigen Frauen vor uns gemacht haben, die die Autorinnen vorstellen. Darunter versammeln sich berühmte Frauen, die bereits zu Lebzeiten Respekt für ihre Arbeit und ihren Mut erfahren haben, wie etwa die Verfassungsrichtern Ruth Bader Ginsbourg, die als einzige Frau im US-Supreme Court sitzt, und die Verhaltensforscherin Jane Goodall, die ihr Leben der Erforschung und dem Schutz von Schimpansen widmet. Oder Bürgerrechtlerin und Schriftstellerin Maya Angelou, die mit ihrem Schreiben über Rassismus und Identität für Gleichberechtigung unabhängig von unserer Hautfarbe kämpfte. Auch aktuelle Bewegungen werden aufgegriffen, wie z.B. Manal Al-Sharif, die sich mit ihrer Kampagne Women2Drive dafür einsetzte, dass Frauen in Saudi-Arabien Auto fahren dürfen, und sich selbst – trotz damaligem Verbot – beim Autofahren filmte, um anderen Frau Mut zu machen.
Aber auch Frauen, die erst Jahre nach ihrem Tod für ihre Arbeit respektiert wurden, finden in Rebel Girls ihren Platz – viele von ihnen wurden systematisch unterdrückt und aus unserem kollektiven Gedächtnis gelöscht. Und trotzdem sind sie unbeirrt ihren Weg gegangen.
Inzwischen gibt es auch einen 2. Rebel Girls-Band, in dem viele Frauen porträtiert werden, die von Leser*innen selbst vorgeschlagen wurden. Außergewöhnliche Frauen, deren Geschichten dank ihnen nun weitererzählt werden können.
Diese teilweise harten Lebensgeschichten sind alle kindergerecht aufgearbeitet – ohne dabei verharmlosend zu sein. Kriege, Krankheiten, Rassismus, Geschlechterungerechtigkeiten werden einfühlsam erklärt. Jede Geschichte ist aufwändig illustriert. Dafür haben die Autorinnen mit über 60 Illustratorinnen aus aller Welt zusammengearbeitet. Girlpower!

Frei sein

In den letzten Jahren ist mir immer stärker klar geworden, wie privilegiert ich bin. Ich bin eine weiße Frau, die einer Arbeit nachgehen kann, die ich mir selbst ausgesucht habe. Und dennoch stoße auch ich immer wieder auf Widerstände, die mein Vertrauen in mich selbst und unsere Gesellschaft erschüttern. Nicht jeden Tag fühle ich mich rebellisch – und an manchen Tagen bin ich zu müde, um zu rebellieren. Umso wichtiger ist es, dass wir uns an all die Frauen erinnern, die vor uns dafür gekämpft haben, dass wir eine Welt schaffen, „[…] in der nicht das Geschlecht darüber entscheidet, welche Träume wir träumen, wie weit wir gehen. Eine Welt, in der jede von uns voller Selbstvertrauen sagen kann: ‚Ich bin frei.'“

Und was trägt man als Rebel Girl so? Was immer wir wollen! In meinem Fall ist das Outfit rundum Fair Fashion:

Kleid: Cossac
Jacke: Myrka Studios
Strumpfhose: Swedish Stockings
Schuhe: Nina to Five

In Zusammenarbeit mit dem Carl Hanser Verlag verlose ich 1 Mal 1 Rebel Girls-Set (Band 1 und Band 2). Wenn ihr die Bücher gewinnen möchtet, hier die Teilnahmebedingungen für das Gewinnspiel:

1. Hinterlasst unter diesem Artikel und/oder auf Instagram und/oder auf Facebook einen Kommentar. Wenn ihr auf dem Blog kommentiert, bitte hinterlasst eine gültige E-Mail-Adresse, damit ich euch benachrichtigen kann, solltet ihr gewinnen.

2. Folgt Pink & Green auf Instagram und/oder Facebook. Wenn ihr nicht auf Social Media unterwegs seid, freue ich mich über euren regelmäßigen Besuch auf meinem Blog.

3. Beachtet die Gewinnspielregeln.

4. Be a Rebel!

Das Gewinnspiel endet am 8. Dezember um 23:59 Uhr.

Mit freundlicher Unterstützung vom Carl Hanser Verlag.

Copyright Fotos 1-6: Melanie Hauke für Pink & Green
Copyright Foto 7: Carl Hanser Verlag.

11 Gedanken zu „Pink & Green Adventskalender: 2. Dezember“

  1. Wow, wie cool, den ersten Band hat meine Cousine von meinem Vater letztes Jahr zu Weihnachten bekommen und sie fand es richtig gut! Ich selbst habe es noch nicht gelesen und würde mich sehr freuen!

  2. Ich habe die Bücher schon im Blick seit sie im Englischen erschienen sind, aber leider haben sie es bisher noch nicht von meiner Wunschliste runter geschafft. Dabei sind die Geschichten bestimmt eine tolle Inspiration und die kurzen Kapitel super als Gute-Nacht-Geschichten 🙂 Ich würde mich sehr darüber freuen!

  3. Ich habe den ersten Teil meiner Nichte zum Geburtstag geschenkt- und sie liebt es! Es ist so ein wunderbares, wertvolles Buch. Würde mich freuen es auch zu haben!

  4. Finde ich prima, wenn du in Zukunft auch über andere Dinge bloggst und Buchtipps sind besonders toll und sehr willkommen. Von den Gute-Nacht-Geschichten habe ich vor längerer Zeit im Lila Podcast gehört und mir den ersten Band gleich notiert. Das Cover ist wunderschön und illustrierte Bücher liebe ich sowieso. Also drücke ich mir selber mal ganz feste die Daumen.
    Einen lieben Gruß und eine so richtig schöne Weihnachtszeit
    Caro

  5. Puh, gerade noch rechtzeitig dran gedacht. Mein persönliches Rebel Girl ist Coco Chanel, weil sie einfach alles anders gemacht hat. Würde die Bücher gerne einer Freundin schenken, die nächsten Sommer ihr erstes Baby bekommt.

Schreibe einen Kommentar zu Anna Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.