Pink & Green Adventskalender – 16. Dezember: Big Magic von Elizabeth Gilbert

[Unbezahlte Werbung] Als ich mich letztes Jahr selbstständig machte, hatte ich ab Tag 1 einen richtig guten Lauf. Auf einmal fügte sich alles und ich konnte es manchmal selbst kaum glauben, wie gut es lief. Bis es dann im Sommer 2017 nicht mehr lief. Ein richtiges Sommerloch tat sich vor mir auf. Etwas, von dem ich bis dahin immer nur gehört hatte und das ich in seiner Wucht komplett unterschätzt hatte. Vor mir lag ein August im verregneten Berlin ohne Urlaubspläne und ohne einen einzigen Auftrag. Aus jetziger Perspektive irgendwie eine schöne Vorstellung (minus den Regen). Doch ich konnte davon anfangs keine einzige Minute genießen, obwohl ich die Pause richtig gut gebrauchen konnte. Aber ich konnte vor lauter Anspannung einfach nicht entspannen. Damals hatte ich ja keine Ahnung, dass es dann nochmal ein Jahr dauern würde, bis ich endlich 3 Wochen Urlaub machen werde. In jenem Sommer war die Ungewissheit vor dem, was kommt (oder nicht kommt), einfach so groß, dass ich mit jedem weiteren Augusttag verunsicherter wurde. Und damit blieb auch die Inspiration für Neues aus, die bis dahin immer ihren Weg zu mir gefunden hatte. Ein unangehmenes Gefühl, mit dem ich so gar nichts anfangen konnte. Ich habe doch immer Ideen! Und vor allen Dingen bin ich doch eine Macherin! Als ich mich nach ein paar Tagen gelangweilt beim Serienschauen erwischte, fing ich endlich an, mein Bücherregal nach Inspiration zu durchforsten. In meinem Regal stehen einige ungelesene Bücher. Denn jedes Buch hat seine eigene Zeit. Und an jenem verregneten Augusttag war die Zeit schließlich gekommen, um Magie in mein Leben zu lassen. „Big Magic“, genauer gesagt. „Pink & Green Adventskalender – 16. Dezember: Big Magic von Elizabeth Gilbert“ weiterlesen

Pink & Green Adventskalender – 9. Dezember: Das weibliche Prinzip von Meg Wolitzer

[unbezahlte Werbung] Zum zweiten Advent stelle ich mal eine gewagte These auf: Die Welt wäre um einiges mitfühlender, wenn wir alle mehr Romane lesen würden. Ich liebe es, mich mit Erzählwelten auseinanderzusetzen, mit denen ich in meinem Leben keine und wenige Berührungspunkte habe. Und wenn ich mich dann trotzdem mit den Figuren identifizieren oder mit ihnen mitfühlen kann, gibt mir das jedes Mal einen neuen Blick auf die Welt. Und genau deshalb freue ich mich, dass ich mit diesem Adventstürchen einen meiner aktuellen Lieblingsromane – Das weibliche Prinzip von Meg Wolitzer – gleich zwei Mal weiterverschenken kann. „Pink & Green Adventskalender – 9. Dezember: Das weibliche Prinzip von Meg Wolitzer“ weiterlesen

Pink & Green Adventskalender: 2. Dezember

[unbezahlte Werbung] Der diesjährige Adventskalender läutet eine Weiterentwicklung von Pink & Green ein. Künftig möchte ich hier nicht mehr ausschließlich über faire Mode und nachhaltigen Lifestyle schreiben, sondern über Dinge, die mich abseits davon beschäftigen. Warum das Ganze erkläre ich hier etwas ausführlicher.
Deshalb werde ich dieses Jahr an jedem Adventssonntag nicht mehr Fair Fashion oder Naturkosmetik verlosen, sondern möchte meine Liebe zu Büchern mit euch teilen. Bücher, die mich bewegt haben, und die ich an euch weitergeben möchte. Den Anfang machen meine derzeit liebsten Gute Nacht-Geschichten.  „Pink & Green Adventskalender: 2. Dezember“ weiterlesen

Blogger gegen Rechts: Wir müssen endlich über Politik sprechen

Disclaimer: Dieser Artikel erschien zum ersten Mal am 27. August 2017 auf Pink & Green und wurde für die Aktion „Blogger gegen Rechts“ durch ein Vorwort aktualisiert.

Vom 24.09. bis zum 10.10. machen wir die Blogosphäre ein klein wenig politischer – jeden Tag erscheint ein Artikel von Mitgliedern der von den Fashion Changers initiierten „Blogger gegen Rechts“-Facebookgruppe. Wer alles dabei ist, erfahrt ihr am Ende des Artikels. Setzt euch ein, seid laut, rückt zusammen – wenn nicht jetzt, wann dann? „Blogger gegen Rechts: Wir müssen endlich über Politik sprechen“ weiterlesen

Slow Sunday: Über die intolerante Veganerin und Ökobloggerin in mir

 

Hinter mir liegt ein dreiwöchiger Urlaub in den USA. Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht die ein oder andere Story gesehen (wenn nicht: Ich habe sie in meinen Highlights gespeichert). Dort seht ihr eine Mischung aus Strand-, Wander- und Stadturlaub. Wenn ich mir die Bilder nochmal anschaue, wird mir warm ums Herz: Weil sie mich an schöne Momente erinnern. Wie wir mitten in der Nacht mit dem Auto durch Manhattan fahren und ich Gänsehaut bekomme, weil diese Stadt immer noch eine gewisse Magie auf mich ausübt. Wie ich im Stone King’s Art Center in New York auf einer Wiese in die Luft springe und ein Schmetterling durchs Bild fliegt – totales Instagram-Klischee, aber für mich ein ehrlicher Moment, weil ich an dem Tag mehrmals voller Demut und Dankbarkeit vor der uns umgebenden Landschaft war. Wie ich im Lotussitz auf einer Sandbank mitten im Atlantischen Ozean sitze – obwohl im Wissen fotografiert zu werden, ein aufrichtiger Moment, weil Wasser mir innere Ruhe und eine tiefe Verbundenheit schenkt; nirgendwo bin ich so bei mir wie im Wasser. Es gab so viele Momente, in denen ich ganz bei mir war, unendlich dankbar dafür, mich echt zu fühlen. Und gleichzeitig habe ich mich in vielen Momenten so verletztlich wie noch nie gefühlt und bin oft an meine Grenzen gestoßen. „Slow Sunday: Über die intolerante Veganerin und Ökobloggerin in mir“ weiterlesen

How to Change the Fashion Game – 3 Tipps, wie du die Modeindustrie herausfordern kannst

Vor der Revolution ist nach der Revolution! Die Fashion Revolution Week geht zwar heute offiziell zu Ende, aber die Revolution geht weiter – online und offline. Dafür möchte ich euch 3 Tipps, wie wir die Modeindustrie das ganze Jahr über weiter herausfordern können, mit auf den Weg geben. „How to Change the Fashion Game – 3 Tipps, wie du die Modeindustrie herausfordern kannst“ weiterlesen

Fashion Changers X Fashion Revolution – #whomademyclothes?

FASHION CHANGERS UNITE! Anlässlich der diesjährigen Fashion Revolution haben wir als Fashion Changers (ihr erinnert euch: ein Projekt von Jana von Not Another Woman Mag, Vreni von Jäckle und Hösle und mir) ein Video produziert, für das Jana eigens den Text geschrieben hat. Also vereinigt euch, schaut es euch an und lest es nach. Denn die Fashion Revolution, das sind wir alle. „Fashion Changers X Fashion Revolution – #whomademyclothes?“ weiterlesen

Ein Jahr Selbstständigkeit – wie ich wieder Vertrauen in meinen eigenen Weg gefunden habe

Seit etwas über einem Jahr bin ich nun selbstständig. Und wenn ich auf das zurückblicke, was ich in den letzten Monaten geschaffen habe, dann bin ich doch etwas stolz auf mich. Nicht nur, auf die Projekte, die ich (mit)gestemmt habe, sondern in erster Linie stolz darauf, dass ich den Mut gefasst habe, endlich dem nachzugehen, was ich wirklich machen will. Und damit wieder mehr zu mir selbst gefunden habe. „Ein Jahr Selbstständigkeit – wie ich wieder Vertrauen in meinen eigenen Weg gefunden habe“ weiterlesen

Fashion Changers: Empowerment und Community

Wenn ich anderen erzähle, dass ich auf die Fashion Week gehe und seit letztem Jahr auch noch dort mit den Fashion Changers Bloggerevents organisiere, dann kann das schon mal für ein Augenrollen beim Gegenüber sorgen. Viele assoziieren Fashion Week mit Modenschauen, Front Rows, Partys und Glamour. Für mich hat das nie die Fashion Week ausgemacht. Nach der anfänglichen Euphorie vor den Fashion Shows stellte sich bei mir rasch Ernüchterung ein, sodass ich schnell auf die Modemessen umsattelte. Hier fühlte ich mich weniger getrieben und konnte dem nachgehen, was ich mag: neue Menschen und Projekte kennenlernen und mit den Visionären hinter den Modelabels ins Gespräch kommen. Denn warum sollte Mode sich auf Oberflächlichkeiten und Konkurrenzdruck beschränken statt zu verbinden? „Fashion Changers: Empowerment und Community“ weiterlesen

Pink & Green Adventskalender: 24. Dezember

Und schon ist es Zeit für das letzte Adventstürchen. Ich hoffe, ihr konntet die Adventszeit genießen und euch hier und da Zeit für euch nehmen. Bevor ihr das letzte Türchen öffnet, möchte ich mich bei euch bedanken. Danke, dass ihr regelmäßig auf Pink & Green vorbeischaut, weiterhin neugierig Fragen stellt und hier und auf Social Media kommentiert. Einige von euch lesen meinen Blog schon seit Beginn und es freut mich, eure Namen immer noch hier und da zu sehen. Danke für eure Treue und euer Vertrauen. Ich werde versuchen, es 2018 mit regelmäßigem Content zu belohnen. Ich wünsche euch allen frohe und friedliche Festtage! „Pink & Green Adventskalender: 24. Dezember“ weiterlesen